Alexander Schubert - Crawlers
.
AI Bot Collective
2021

<span class="heading2">Program Notes:</span>

Alexander Schubert
Crawlers

6.1.2021 – 4.4.2021

Museumsbalkon

CRAWLERS ist ein anonymes Kollektiv sozialer Bots, die Daten von Benutzer*innen sammeln und ein unheimliches paralleles soziales Netzwerk aus verzerrten Wahrheiten und gestohlenen persönlichen Informationen aufbauen.
Die Bots agieren in den sozialen Netzen unter versteckten Accounts und verhalten sich wie Menschen: Sie interagieren mit den Personen in ihrer Freundesliste, senden Kommentare und vernetzen sich kontinuierlich, um alle erhältlichen Daten der befreundeten Profile zu sammeln.
Aus diesen Daten heraus werden für die gecrawlten Profile der echten Menschen neue verfremdete Accounts auf einer Spiegel-Website generiert. Die Freundinnen und Freunde der Bot-Gruppe erhalten eine Einladung, das eigene virtuelle Alter Ego online zu untersuchen. Die Spiegelprofile wirken realitätsnah, aber verzerrt – nichts ist korrekt, alles wurde transformiert und verfälscht. Es ist eine digitale Parallelwelt, ein dunkler, illegaler Ort mit unheimlichen Parallelen.
Das Konzept der Arbeit befasst sich mit dem allgegenwärtigen Verhalten von Undercover-Bots. Alexander Schubert sensibilisiert für die permanenten und allgegenwärtigen Praktiken automatisierten Datendiebstahls im Netz und reflektiert die Einwirkung technischer Akteur*innen auf unsere digitalen Identitäten.
Um die personenbezogenen Informationen der Profile zu verändern und zu erweitern, werden aktuelle Methoden der Künstlichen Intelligenz angewendet. Sogenannte Deep-Learning-Modelle sind in der Lage, Halbwahrheiten und scheinbar kohärente Alternativwelten zu erzeugen.
Das Werk CRAWLERS läuft kontinuierlich auf mehreren Servern und kann online besucht werden. Die Spiegelprofile und die nachverfolgbaren Aktivitäten der Bots werden im Rahmen einer Installation im ZKM präsentiert.

Die Ausstellung findet im Rahmen des Projekts »Das intelligente Museum« statt und wird gefördert im Programm »Kultur Digital« der Kulturstiftung des Bundes.


Impressum:
Alexander Schubert (Konzept & künstlerische Leitung), Steffen Lohrey (Bot-Entwicklung), Konrad Krenzlin (ML-Implementierung), Yeray Navarro Suarez (Frontend-Entwicklung), Juan Jaramillo Lleras (Account-Betreuung)

ZKM-Team:
Yannick Hofmann (Kurator), Ralf Eger (Projektkoordination), Marc Schütze (Technische Projektleitung), Ausstellungsaufbau (ZKM | Museumstechnik)

Alexander Schubert
Crawlers

6.1.2021 – 4.4.2021

Museum Balcony

CRAWLERS is an anonymous collective of social bots crawling user data and establishing an uncanny parallel social network of warped truths and stolen personal information. The army of disguised fake identities acts like human profiles in order to scrape text, data and information from the befriended user accounts. They interact with their friends, send requests, comments and thus slowly build up a growing network. They gather information and images from the friend profiles which are then immediately transformed, altered and manipulated.
Based on this transformed data a new mirror website of the social profiles is created step by step. On this page all accounts for the crawled profiles of real humans will be recreated in a modified, strangely alienated format. Everybody who has been crawled by the bot group is from that moment on represented in the uncanny mirror network. A link will be sent to each human profile with an invitation to examine their alter ego online.
The resulting mirror representations feel close to reality but slightly off. No information is correct anymore and everything has been renamed and tempered with. Artificial intelligences are incorporated to alter, modify and enhance the information of the user profiles. Context sensitive deep-learned models are able to create half-truths and seemingly coherent alternative worlds.
The concept behind it deals with the ubiquitous behavior of undercover bot agents and the sensation of stolen personal data. The altered site is like a dark mirror site of yourself, where your identity, data and social network have been transferred to a suspicious new location. It’s a digital parallel world, a dark illegal space of uncanny parallels.
The piece runs continuously on several servers and can be visited online. Resulting profiles and the active bots are displayed in an installation format.

The exhibition is part of the project »The Intelligent Museum« and is funded by the »Kultur Digital« program of the German Federal Cultural Foundation.


Credits:
Alexander Schubert (Concept & Artistic Head), Steffen Lohrey (Bot Programming), Konrad Krenzlin (AI Data Transformation), Yeray Navarro Suarez (Front End Programming), Juan Jaramillo Lleras (Account Handling)

ZKM Team:
Yannick Hofmann (Curator), Ralf Eger (Project Management), Marc Schütze (Technical Project Management), ZKM | Museumstechnik (Exhibition Setup)